Spam und Exim4

Praktisch seit wir unseren Debian Server haben, bekomme ich sehr viele Spam Mails. Da ich meine E-Mails nun mit dem iPhone abrufe, nervte ich mich allmächlich wenn es 20-30 mal im Tag für nichts vibriert. Dies sollte nun enden, somit habe ich mir unsere Exim4 Konfiguration etwas genauer angeschaut. Folgendes habe ich in der exim4.conf angepasst resp. eingetragen:

# Deny unless the sender address can be verified.
require verify = sender

Zudem habe ich die Blacklist-Server um einiges erwitert (bisher war nur sbl-xbl.spamhaus.org eingetragen):

deny message  = DNSBL listed at $dnslist_domain\n$dnslist_text
dnslists = dnsbl.njabl.org : \
     bl.spamcop.net : \
     blackholes.easynet.nl : \
     dynablock.easynet.nl : \
     proxies.blackholes.easynet.nl : \
     sbl.spamhaus.org : \
     list.dsbl.org : \
     cbl.abuseat.org

Abschliessend habe ich noch den greylistd auf dem Server installiert. Dazu bin ein einfach der Anleitung von venthur.de gefolgt.

unix/spam_und_exim4.txt · Zuletzt geändert: 27.12.2013 19:46 (Externe Bearbeitung)
Nach oben
chimeric.de = chi`s home Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0